Ott – Affektionsbilder

12,00 

Michaela Ott

Affektionsbilder: ihre transkulturelle Migration

Band 11 der Reihe Hefte zur Medienkulturforschung, hg. v. Thomas Weber 2015
64 Seiten, 12.00 EUR
 
ISBN 978-3-86938-078-0, ISSN 2197-0254

Beschreibung

Das Affektionsbild, ein Begriff aus Deleuzes Filmphilosophie, wird hier in seiner Entwicklung zum expressiven Ausdruck der modernen Malerei nachgezeichnet, die erst dank der Inspiration durch nicht-westliche, aber nicht anerkannte künstlerische Artikulationsweisen zu ihrem rein flächigen und abstrakten „Wesen“ gelangt. Afroamerikanische und afrikanische Gemälde und Filme verdeutlichen die ideologische Gewalt, die diesen forcierten „Reinigungsprozess“ vorantreibt, zeigen heute das Verdrängte und kulturelle Bedingte dieser modernen künstlerischen Farb- und Formgebung an und kodieren sie ansatzweise um.