Renani – Ferser im Poetenland

12,00 

Renani, Ali: Ein Ferser im Poetenland

64 S., ISBN 978-3-930064-01-4, EUR 12,00

Kategorien: ,

Beschreibung

Mit dem Gedichtband „Ein Ferser im Poetenland. Daß ich Ausländer bin, verdanke ich den Deutschen“ präsentiert sich der Maler Ali Renani  diesmal in Buchform.

Renani zeichnet mit seinen Gedichten ein sehr persönliches Bild der Erfahrung von Fremdsein in Deutschland: Das Leben mit den Deutschen, die Flucht aus dem Iran, der Abschied von Ideologien und schließlich der ernüchternde Bericht über die Intoleranz.

Seine Poesie bleibt der Malerei eng verbunden, denn in beiden Ausdrucksformen knüpft Renani an eine ähnliche, spielerisch-experimentelle Ästhetik an, die zugleich Max Ernst und Ernst Jandl verpflichtet ist. Renani sucht die Distanz zur Sprache und nimmt sie nicht als selbstverständlich hin. Den Deutschen, die ihn zum Ausländer, zum Fremden machen, macht er mit Witz und Ironie das Deutsche fremd.

Eine sehr höfliche Frage

Sind Sie Asylant?
Nein, ich bin verfolgt.
Sind Sie Indianer?
Nein, ich bin Perser!
Ah… Teppich…?
Nein, Katze.