Loßmann – Sieben Wochen im Dezember

10,00 

Andreas Loßmann

Sieben Wochen im Dezember. Roman

72 S., ISBN 978-3-930064-11-3, 10.00 EUR

Kategorie:

Beschreibung

Die Geschichte eines alten Mannes, welcher in seiner Wohnung stürzt, noch zum Stuhl kommt, auf diesem bewegungslos sein Ende erwartet. Hoffend auf Hilfe, vor Hunger verrückt werdend, betrachtet er durch das Fenster die Welt von heute und lässt sein Leben Revue passieren.

Schon am Morgen hatte ich das Gefühl, dass es einer jener Tage würde. Einer jener Tage, an denen die Unordnung der Welt in vollem Umfang zum Ausdruck kommt. Warum blieb ich nicht im wamen, sicheren, durch nichts zu ersetzenden Lager, habe ich doch weder Pflichten noch Aufgaben, außer mir selbst gegenüber. Aus reinem Alltagstrott heraus tat ich, was ich besser hätte unterlassen sollen: Heute die Welt zu betreten.

Rezension: Dem 23-jährigen Autor Andreas Loßmann, der in der Altenpflege arbeitet, ist ein einfühlsames Kabinettstück gelungen, das der Frage nach dem Sinn von Anschauungen, Werten und Handlungen im Angesicht des Todes nachgeht.