Kurilo – Kurort als Tat- und Zufluchtsort

36,00 

Olga Kurilo (Hg.)

Kurort als Tat- und Zufluchtsort. Konkurrierende Erinnerungen im mittel- und osteuropäischen Raum im 19. und 20. Jahrhundert

2014, 304 S., ISBN 978-3-86938-054-4, 36.00 EUR

Beschreibung

Kurorte sind im kollektiven Bewusstsein als ideale Orte der Erholung, der Freizeit und des Vergnügens verankert. Seltener werden die Kurorte als Räume verstanden, die auch von Gewalt, staatlicher Willkür und Widerstand erzählen. Die Publikation beschäftigt sich mit Kurorten des mittel- und osteuropäischen Raums vor allem im 19. und 20. Jahrhundert und fragt eben nach diesen Geschichten. Dafür wird der Kurort, in dem sich Ereignisse und Strukturen einer Zeit wie in einem Brennspiegel gebündelt finden, als Tatort der Geschichte und als Handlungsort von Literatur und Film fokussiert.

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe