Breytenbach – Notes from the Middle World

Breytenbach, Breyten

Notes from the Middle World/ Situating Terror

Video-CD (QuickTime), 45 Min. + 28 Min., ISBN 978-3-930064-31-1, 12 EUR

derzeit vergriffen

Kategorie:

Beschreibung

In seinem Vortrag „Notes from the Middle World“ unternimmt Breyten Breytenbach einen Streifzug durch die „Middle World“, eine Sphäre der ungebundenen Identitäten, oder vielmehr des Nicht-Identischen, ein Territorium der Wanderer, der „uncitizens“. Seine „Middle World“ ist gleich weit entfernt von Ost und West, Nord und Süd, dennoch nicht in der Mitte, oder gar im „Zentrum“. Vielmehr lebt sie an den Rändern, sie stellt die Peripherie dar, die im Zentrum lebt, ein Un-Ort, überall, und doch mitten in der Welt. Breytenbach greift mit seinem Begriff auf eine neue, erfrischende Weise in die Diskussion über Transnationalität und Transkulturalität ein und spannt dabei einen weiten Bogen von der „Middle Passage“, dem Sklavenhandel, bis zu Tolkiens „Middle Earth“. Er umschreibt einen Raum der Imagination und der Opposition, der Erfindung und der Erinnerung, der Heimatlosigkeit und gleichwohl Verantwortlichkeit in der und für die Gesellschaft.

„Situating Terror“ hieß der Vortrag Breytenbachs vom 4. März 2004, gehalten im Rahmen der Internationalen Tagung „Terror, International Law, and the Bounds of Democracy“.